Posted in: Planeten, Sonnensystem 11. Juni 2008 18:39 Weiter lesen →

„Plutoiden“: Eine Klasse für sich

Zwei runde weiß-bläuliche Lichtflecken vor schwarzem Hintergrund Nach seiner Degradierung zum Zwergplanet hat der Pluto eine schwache Genugtuung erfahren. Laut Beschluss der Internationalen Astronomischen Union (IAU) stellt der einstmals neunte Planet nun immerhin den Prototyp einer ganzen Klasse von Objekten im Sonnensystem: den Plutoiden.

Pluto und Charon, hier eine Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble, kreisen um einen gemeinsamen Schwerpunkt, der nicht innerhalb des Pluto liegt. Bild: NASA, ESA

In diese Kategorie sollen künftig alle Zwergplaneten fallen, die außerhalb der Neptunbahn um die Sonne ziehen. Derzeit sind das lediglich Pluto und die für seine Degradierung mitverantwortliche Eris. Angesichts der zahllosen Objekte jenseits des Neptun rechnet die IAU jedoch damit, dass schon bald weitere Plutoiden hinzukommen werden.

Pluto war im Jahr 1930 entdeckt worden und damals selbstverständlich als neunter Planet eingestuft worden. Im Jahr 2005 dann, hatten Astronomen um Michael Brown vom California Institute of Technology über die Entdeckung von Eris berichtet – ebenfalls in den Außenbezirken des Sonnensystem beheimatet und sogar etwas größer und massereicher als Pluto. Dieser und weitere Funde hatten eine hitzige Debatte über den Status des Pluto ausgelöst.

Auf ihrer Generalversammlung im Jahr 2006 in Prag hatten die IAU-Mitglieder eine neue Definition des Begriffs „Planet“ beschlossen. Dabei handelt sich um ein Objekt, das um die Sonne kreist, von seiner eigenen Schwerkraft in eine rundliche Form gepresst worden ist und seine Bahn von kleineren Objekten freigeräumt hat. Derzeit sind drei Objekte bekannt, die lediglich die letzte Bedingung nicht erfüllen: Ceres im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter sowie Pluto und Eris im Kuipergürtel jenseits des Neptun. Sie stehen nunmehr als Zwergplaneten zwischen den Kleinkörpern, die lediglich die erste Bedingung erfüllen, und den Planeten.

Allerdings ist auch die neue Klassifizierung nicht immer eindeutig, bemängeln einige Astronomen. Ein Beispiel stellen wiederum der Pluto und sein imposanter Begleiter Charon. Zwar ziehen die beiden Objekte gemeinsam um die Sonne. Dabei kreisen sie allerdings um einen gemeinsamen Schwerpunkt, der außerhalb des Pluto liegt. Des ungeachtet betrachte man Charon vorerst als Mond des Pluto, so die IAU. Auch scheine es nicht notwendig, eine eigene Kategorie für Zwergplaneten innerhalb der Neptunbahn einzurichten, da Ceres wohl das einzige Objekt dieser Art sei.

WWW:
International Astronomical Union
Pluto and the Changing Landscape of Our Solar System
Pluto
Gazetteer of Planetary Nomenclature

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Eris schwerer als Pluto
Politikerin fordert Pluto-Gedenktag
Großes Objekt am Rand des Sonnensystems entdeckt

Posted in: Planeten, Sonnensystem
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.