Posted in: Exoplaneten 24. Juli 2008 18:22 Weiter lesen →

Planet und Stern im Gleichtakt

Grafik zeigt goldenen Satelliten mit bläulichen Solarpaneelen vor Sternenhimmel, im Hintergrund eine Lichtkurve mit regelmäßigen Ausschlägen nach unten Die Entdeckung eines weiteren Planeten bei einem fernen Stern vermelden europäische Astronomen. Der neue Exoplanet ist etwas größer und zugleich etwas leichter als der Jupiter. Erstaunlicherweise benötigt er ebenso lange für eine Umkreisung seines Sterns wie dieser für eine Drehung um sich selbst – der Stern wendet dem Planeten also stets die gleiche Seite zu.

Regelmäßige Zacken in der Lichtkurve eines Sterns deuten auf einen Begleiter hin, der durch die Sichtlinie zieht. Grafiken: CNES – D. Ducros & COROT exo-team

Suzanne Aigrain von der Universität Exeter und Kollegen gelang der Fund mit dem Forschungssatelliten Corot. Das Weltraumteleskop war Ende 2006 in die Erdumlaufbahn geschickt worden. Seitdem hat es mehr als 50.000 Sterne auf regelmäßige Helligkeitsschwankungen untersucht, wie sie auf die Bewegung eines Planeten durch die Sichtlinie zur Erde zurückgehen können.

Solche Bedeckungen haben den Vorzug, dass anhand ihrer Dauer die Größe und letztlich auch die Dichte des Planeten bestimmt werden kann. Der Neuling mit der Bezeichnung Corot-Exo-4b bringt es demnach auf etwa 70 Prozent der Masse und gut 120 Prozent des Radius des Jupiter. Mit durchschnittlich 525 Gramm pro Liter besitzt der Gasriese also nur etwa die halbe Dichte von Wasser.

Ein „Jahr“ auf Corot-Exo-4b dauert 9,2 Tage. Zur Verblüffung Aigrains und ihrer Kollegen entspricht dieser Wert der Rotationsdauer des Sterns. Theoretisch sollte die Masse des Planeten nämlich zu gering sein, als dass er die Drehung seines Zentralgestirns merklich beeinflussen könnte. Eine mögliche Erklärung für das Phänomen ist, dass der Gleichtakt ein gut 1 Milliarde Jahre altes Relikt aus der Entstehungszeit des fernen Systems ist.

Forschung: Suzanne Aigrain, School of Physics, University of Exeter; Claire Moutou, Laboratoire d’Astrophysique de Marseilles, CNRS/Université de Provence; Eike W. Guenther, Thüringer Landessternwarte, Tautenburg; und andere

Präsentation auf der Konferenz Cool Stars 15, St Andrews; Preprint arXiv:0807.3739

WWW:
Suzanne Aigrain, University of Exeter
Laboratoire d’Astrophysique de Marseilles
Extrasolar Planets Encyclopaedia
Corot

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Exoplanet übersteht feurige Umarmung
Exoplanet hat Stern an der Kandare

Posted in: Exoplaneten
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (1 Bewertungen, im Schnitt 4,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.