Posted in: Sonnensystem 7. August 2009 12:23 Weiter lesen →

Asteroid entpuppt sich als „Dreigestirn“

Grobkörnige Grafik zeigt rundliche Sichel, darüber und darunter zwei helle Flecken, mit Pfeilen markiert Eine seltene Entdeckung ist amerikanischen Forschern geglückt, als sie den Vorbeiflug eines Asteroiden an der Erde verfolgten. Ihre Radarbeobachtungen ergaben, dass der Gesteinsbrocken von zwei kleinen Begleitern umkreist wird.

Grafik: NASA/JPL/GSSR

Marina Brozovic und Lance Benner vom Jet Propulsion Laboratory der NASA gelang die Entdeckung bereits Mitte Juni, als sich der Asteroid 1994 CC auf seinem Weg um die Sonne der Erde auf gut 2,5 Millionen Kilometer näherte – entsprechend mehr als dem Sechsfachen des Mondabstandes.

Im Jahr 1994 entdeckt, war der Asteroid aufgrund seiner Helligkeit auf einen Durchmesser von rund einem Kilometer geschätzt worden. Die neuen Beobachtungen mit den großen Radioantennen der NASA im kalifornischen Goldstone zeigen, dass er tatsächlich etwa 700 Meter groß ist. Seine kleinen Begleiter dürften es auf mindestens 50 Meter bringen.

Die nächste Gelegenheit, das kosmische Trio aus ähnlicher Nähe in Augenschein zu nehmen, wird sich bei einem erneuten Vorbeiflug im Jahr 2074 ergeben.

Forschung: Marina Brozovic und Lance Benner, Planetary Science Section, Jet Propulsion Laboratory, Pasadena, Kalifornien; und andere

WWW:
Asteroid Radar Research, Jet Propulsion Laboratory
Asteroids
NASA Deep Space Network
(136617) 1994 CC

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Erster Dreifach-Asteroid entdeckt
Auf Tuchfühlung im Kuipergürtel

Posted in: Sonnensystem
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (2 Bewertungen, im Schnitt 4,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.