Posted in: Galaxien 17. September 2009 00:01 Weiter lesen →

Andromeda mit Feuerring

UV-Mosaik zeigt dunklen, mit hellen Flecken gespickten Strudel um ein glimmendes Zentrum Ein ganz besonderes Portrait der Andromeda-Galaxie haben amerikanische Astronomen erstellt. Aufgenommen im ultravioletten Licht, zeigt es die große Schwester der Milchstraße als dunklen Strudel, in dem Nester junger Sterne treiben.

Andromeda im ultravioletten … Bild: NASA/Swift/Stefan Immler (GSFC) and Erin Grand (UMCP)

Die Andromeda-Galaxie, auch bekannt als Andromedanebel oder M31, ist in klaren Nächten mit bloßem Auge als diffuser Fleck am Himmel erkennbar. Tatsächlich handelt es sich um eine stattliche Spiralgalaxie mit einem Durchmesser von etwa 220.000 Lichtjahren. Ihre Entfernung zur Milchstraße beträgt rund 2,5 Millionen Lichtjahre.

Aufnahme im sichtbaren Licht zeigt gleißend helle Scheibe, Spiralarme erahnbar, Sternhintergrund … und im sichtbaren Licht. Bild: Bill Schoening, Vanessa Harvey/REU program/NOAO/AURA/NSF

Das neue Portrait wurde mit dem Weltraumteleskop Swift aufgenommen. Der Satellit dient normalerweise dazu, Strahlungsausbrüche am Himmel zu verfolgen. In diesem Fall ließen ihn die Forscher insgesamt 24 Stunden lang auf die Andromeda-Galaxie starren. Die 330 Einzelaufnahmen bei Wellenlängen zwischen 192 bis 260 Nanometer fügten sie dann zu einem großen Mosaik zusammen.

Auf dem Bild seien rund 20.000 Quellen ultravioletter Strahlung unterscheidbar, erläutert Stefan Immler vom Goddard Space Flight Center der NASA. In den meisten Fällen handle es sich um heiße, junge Sterne und dichte Sternhaufen. Letztere finden sich besonders häufig in einem Radius von rund 150.000 Lichtjahren um das Zentrum der Galaxie. Seine Entstehung verdankt dieser „Feuerring“ möglicherweise den Gezeitenkräften mehrerer kleiner Satellitengalaxien.

Forschung: Stefan Immler und Erin Grand, Laboratory for X-ray Astrophysics, NASA Goddard Space Flight Center, Greenbelt, Maryland, und Department of Astronomy, University of Maryland, College Park

WWW:
Astrophysics Science Division, Goddard Space Flight Center
Swift
M31, die Andromeda-Galaxie

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Astronomen finden Sternenscheibe um Schwarzes Loch
Finstre Gesellen in Andromeda

Posted in: Galaxien
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (11 Bewertungen, im Schnitt 4,73 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.