Posted in: Planeten, Sonnensystem 15. März 2010 13:12 Weiter lesen →

Staus im Sonnenwind nagen am Mars

Blick über den rötlichen Mars, den Smiley-Krater, zum Horizont, schemenhafte Gashülle Regelrechte Staus im Sonnenwind versetzen der Atmosphäre des Mars schwere Schläge. Das haben englische, schwedische und deutsche Forscher beobachtet. Wenn schnelle Teilchen im Sonnenwind auf langsamere Pendants auflaufen, schlägt die resultierende Stoßwelle große Mengen von Atomen aus der ohnehin dünnen Gashülle des roten Planeten.

Bild: NASA Goddard Space Flight Center

Rund ein Drittel des Massenverlusts der Marsatmosphäre geht auf das Konto dieser Druckwellen im Sonnenwind, schätzen die Forscher um Niklas Edberg von der Universität Leicester und vom Schwedischen Institut für Raumphysik. Und mit dem derzeitigen Wiederanstieg der Sonnenaktivität werde vielleicht auch die Wirkung der solaren Stoßwellen zunehmen.

Edberg und Kollegen nutzten für ihre Studie Daten des Advanced Composition Explorer. In den Jahren 2007 und 2008 registrierte die zwischen Sonne und Erde stationierte Sonde 41 Stoßfronten im Sonnenwind, die sich spiralförmig im Sonnensystem ausbreiten. In 36 Fällen machte sich das Phänomen wenig später auch am Mars bemerkbar, berichten die Forscher im Fachblatt „Geophysical Research Letters“. Die um den roten Planeten kreisende Sonde Mars Express registrierte bei diesen Gelegenheiten eine Verdreifachung des Stroms elektrisch geladener Teilchen, die es vom Mars ins All verschlagen hatte.

„Dass dies auf dem Mars passiert, nicht aber auf der Erde, liegt hauptsächlich daran, dass der Planet kein Magnetfeld produziert“, erklärt Edbergs Kollege Mark Lester. Das starke irdische Magnetfeld lenke dagegen elektrisch geladene Teilchen um die Erde herum und schütze die Atmosphäre so vor dem „Sandstrahlgebläse“ des Sonnenwinds.

Forschung: Niklas J. T. Edberg, Hans Nilsson und Mark Lester, Department of Physics and Astronomy, University of Leicester, und Institutet för rymdfysik, Kiruna und Uppsala; Markus Fränz, Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Katlenburg-Lindau; und andere

Veröffentlichung Geophysical Research Letters, Vol. 37, L03107, DOI 10.1029/2009GL041814

WWW:
Physics and Astronomy, University of Leicester
Institutet för rymdfysik
The Solar Wind
Co-rotating Interactiong Regions
Advanced Composition Explorer, Mars Express

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Die Sonne teilt großzügig aus

Posted in: Planeten, Sonnensystem
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (4 Bewertungen, im Schnitt 5,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.