Posted in: Raumfahrt, Sonnensystem 14. Dezember 2010 11:41 Weiter lesen →

Voyager 1 an der Grenze des Sonnensystems

Grafik zeigt in goldene Folie verpackte Raumsonde mit großer weißer Antennenschüssel und langem Ausleger Mehr als 33 Jahre nach ihrem Start steht die Raumsonde Voyager 1 an der Grenze des Sonnensystems. Entsprechende Daten präsentieren amerikanische und griechische Forscher auf einer Fachtagung in San Francisco. In gut 17 Milliarden Kilometern Entfernung von der Sonne hat die Sonde demnach eine Zone erreicht, in der sich der Sonnenwind und der „Fahrtwind“ des Sonnensystems im interstellaren Medium gerade die Waage halten.

Grafik: NASA

In dieser Zone bewege sich der Sonnenwind nicht mehr von der Sonne weg, berichten Edward Stone, langjähriger wissenschaftlicher Leiter der Voyager-Mission, und seine Kollegen auf der Konferenz der American Geophysical Union. Stattdessen scheine der von der Sonne ausgehende Strom elektrisch geladener Teilchen dem anströmenden interstellaren Wind seitlich auszuweichen. „Der Sonnenwind biegt hier ab“, so Stone, „Voyager 1 nähert sich dem interstellaren Raum.“

Voyager 1 war im September 1977 gestartet, zwei Wochen nach ihrer Schwestersonde Voyager 2. Nach Vorbeiflügen an Jupiter und Saturn war sie in die nördlichen Breiten des Sonnensystems abgebogen und hatte im Jahr 2004 jene Stoßfront erreicht, in der sich der Sonnenwind durch den Aufprall auf das interstellare Medium staut und langsamer, dichter und heißer wird.

Derzeit ist die Sonde mit fast 17 Kilometern pro Sekunde unterwegs. Eben diese Geschwindigkeit hatte eines ihrer Instrumente bereits im Juni für die aufprallenden Teilchen des Sonnenwindes gemessen – offenbar wiesen diese in Flugrichtung der Sonde keine Eigenbewegung mehr auf. Folgemessungen über einen Zeitraum von vier Monaten bekräftigten die Vermutung, dass der Effekt nicht auf eine Turbulenz im Sonnenwind zurückging. In etwa vier Jahren könnte Voyager 1 endgültig den interstellaren Raum erreicht haben, schätzen Stone und seine Kollegen.

Forschung: Edward C. Stone, California Institute of Technology, Pasadena; Stamatios M. Krimigis, Office of Space Research and Technology, Academy of Athens, Athen; Rob B. Decker, Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory, Laurel; und andere

Präsentation auf dem 2010 Fall Meeting of the American Geophysical Union, San Francisco, #SH24A-01 und SH23D-02

WWW:
Voyager
The Sun’s Heliosphere & Heliopause

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Voyager erreicht 100 Erdbahnradien
Voyager 1: Auf dem Sprung

Posted in: Raumfahrt, Sonnensystem
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (6 Bewertungen, im Schnitt 5,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.