- Scienceticker Astro - http://astronomie.scienceticker.info -

Astronomen finden Hutschachtel-Galaxie

Falschfarbenbild zeigt rechteckiges Helligkeitsprofil der Galaxie von Dunkelblau bis Weißgelb [1] Eine ungewöhnliche Galaxie haben australische und europäische Astronomen entdeckt. Die vergleichsweise kleine Galaxie hat die Form einer Hutschachtel. Von der Erde aus im Profil gesehen, erscheint sie daher rechteckig. Die erstaunliche Form könnte auf eine Kollision zweier herkömmlicher Galaxien zurückgehen.

Der Durchmesser der galaktischen Hutschachtel beträgt gut 12.000 Lichtjahre. Bild: Graham et al./Swinburne University of Technology

„Über so etwas muss man einfach schmunzeln“, erklärt Alister Graham von der australischen Swinburne University of Technology. Üblicherweise seien Galaxien spiral- oder ellipsenförmig oder hätten eine unregelmäßige Gestalt. Mit ihrem rechteckigen Profil sei die kleine Galaxie daher ein echtes Unikat. „Eigentlich sollte es das gar nicht geben“, so der Astronom, „zumindest erwartet man es nicht.“

Die kleine Galaxie mit der Bezeichnung LEDA 074886 liegt etwa 70 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt im Sternbild Eridanus. Graham und Kollegen, darunter auch Forscher aus Heidelberg und Zürich, nutzten Aufnahmen der Subaru- und Keck-Teleskope auf Hawaii, um den Neuling genauer zu untersuchen. Als sie den hellen Schein der ungleich größeren Nachbargalaxie NGC 1407 aus den Bildern herausrechneten, zeichnete sich neben dem verblüffenden Rechteckprofil auch eine innere Scheibe ab, die offenbar recht junge Sterne enthält.

Eine mögliche Erklärung für diese Eigenschaften liege in der Kollision zweier kleiner, schräg zueinander stehender Spiralgalaxien, schreiben die Forscher in einem Artikel, der demnächst im „Astrophysical Journal“ erscheint. Die Diagonalen des Rechtecks könnten demnach die ursprüngliche Orientierung der beiden Spiralen widerspiegeln, während ein Teil der Sterne und vor allem das Gas der beiden Galaxien die neue innere Scheibe gebildet hätten.

„Interessanterweise könnten wir uns in rund 3 Milliarden Jahren selbst in einer kantig wirkenden Galaxie wiederfinden“, so Graham weiter, „dann nämlich, wenn unsere eigene scheibenförmige Galaxis mit der scheibenförmigen Andromeda-Galaxie kollidiert – immer vorausgesetzt, die Orientierung stimmt.“

Forschung: Alister W. Graham und Duncan A. Forbes, Centre for Astrophysics and Supercomputing, Swinburne University of Technology, Hawthorn; Thorsten Lisker, Astronomisches Rechen-Institut, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg; Ben Moore, Institut für theoretische Physik, Universität Zürich; und andere

Veröffentlichung Astrophysical Journal (im Erscheinen), Preprint arXiv:1203.3608

WWW:
Centre for Astrophysics and Supercomputing, Swinburne UT [2]
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg [3]
Eridanus Group [4]
NGC 1407 [5]
Galaxy Morphological Types [6]

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Galaktische Kern-Fusion [7]
Galaktische 4er-Kollision [8]