- Scienceticker Astro - http://astronomie.scienceticker.info -

Plutomond Nr. 5 entdeckt

Falschfarbenbild zeigt Pluto und seine 5 Monde als hellblaue, rundliche Lichtflecken vor tiefschwarzem Hintergrund [1] Einen fünften Begleiter des Zwergplaneten Pluto haben amerikanische Astronomen entdeckt. Der Neuling ist als winziger Lichtfleck auf Bildern des Weltraumteleskops Hubble zu erkennen und dürfte nur wenige Kilometer groß sein.

Bild: NASA, ESA, and M. Showalter (SETI Institute)

Seit 2006 sind damit vier kleine Begleiter des Pluto gefunden worden. „Die Entdeckung von so vielen kleinen Monden deutet darauf hin, dass es im Plutosystem sehr viele Partikel geringer Größe gibt, die wir derzeit nicht erkennen können“, erklärt Harold Weaver von der Johns Hopkins University im US-Bundesstaat Maryland.

Die Gruppe um Weaver und seinen Kollegen Mark Showalter vom kalifornischen SETI-Institut entdeckte den vorläufig als P5 bezeichneten Mond auf Aufnahmen, die das Hubble-Teleskop seit Ende Juni gemacht hat. Gemessen an Form und Helligkeit des Lichtflecks, dürfte das Objekt unregelmäßig geformt und ungefähr 10 mal 25 Kilometer groß sein. Seine Umlaufbahn hat einen Radius von rund 42.000 Kilometern und liegt offenbar in der gleichen Ebene wie die Bahnen der übrigen vier Begleiter.

Nach Ansicht der Forscher bekräftigt die jüngste Entdeckung die Vermutung, dass das Plutosystem aus einer Kollision in den Außenbezirken des Sonnensystems hervorgegangen ist. Dieser Umstand ist von großer Bedeutung für die Detailplanung der Mission New Horizons: Die Sonde ist seit 2006 auf dem Weg zum Pluto und soll den eisigen Zwergplaneten im Jahr 2015 passieren.

Forschung: Mark Showalter, SETI Institute, Mountain View; Harold A. Weaver, Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory, Laurel; S. Alan Stern und Marc W. Buie, Southwest Research Institute, Boulder; und andere

WWW:
Pluto [2]
Hubble Space Telescope [3]
New Horizons [4]

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Vierter Plutomond entdeckt [5]