Posted in: Planeten, Raumfahrt 6. August 2012 07:45 Weiter lesen →

„Curiosity“ meldet sich vom Mars

Das Roboterfahrzeug Curiosity ist nach acht Monaten Reise planmäßig auf dem Mars gelandet. Wie die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA mitteilte, hat es heute gegen 7.40 Uhr mitteleuropäischer Zeit erste Signale aus dem zur Landung ausgewählten Krater gesendet. Weil die Landestelle auf der zur Erde abgewandten Seite des Mars liegt, müssen die Signale über die US-Sonde Odyssey geleitet werden, welche den Mars umkreist. Die Informationen des Roboters benötigen 14 Minuten bis zur Erde.

Das erste Bild von Curiosity vom Mars Das erste Bild, das Curiosity vom Mars gesendet hat. Quelle: NASA

Der vollautomatischen Landung um 7.32 Uhr MEZ nahe des 5.000 Meter hohen Mount Sharp war eine rund sieben Minuten lange kritische Phase voraus gegangen. Das Roboterfahrzeug mit einem Gewicht von 900 Kilogramm hatte sich der Marsoberfläche mit einer Geschwindigkeit von 20.920 Kilometern pro Stunde genähert. Ein Bremsfallschirm und die Düsen einer Landefähre hatten das Aufsetzen von Curiosity (deutsch „Neugier“) gebremst.

Landung und Mission von Curiosity in einer NASA-Simulation:
T

Curiosity hat eine Länge von 3,1 Meter, eine Breite von 2,7 Meter und ist rund zwei Meter hoch. Damit ist das Fahrzeug doppelt so lang und fünf Mal so schwer wie die Vorgänger Spirit und Opportunity. An Bord des Roboters befinden sich zehn wissenschaftliche Instrumente, darunter ein Probenanalyse-Modul und ein Chemielabor. Seine Energie bezieht das Fahrzeug aus einem Radioisotopen-Generator.

Curiosity soll mindestens 98 Wochen lang – rund ein Mars-Jahr – nach Spuren von Leben auf dem Mars suchen sowie Geologie und Klima des Planeten erforschen. Mit Kosten von etwa 2,5 Milliarden US-Dollar handelt es sich um die bisher teuerste Marsmission. Die Informationen sollen eine menschliche Mission vorbereiten helfen, welche die NASA für die Jahre ab 2030 plant.

WWW:
NASA-Projekt-Homepage

Posted in: Planeten, Raumfahrt
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (10 Bewertungen, im Schnitt 4,90 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


1 Kommentar zu "„Curiosity“ meldet sich vom Mars"

Trackback | Comments RSS Feed

  1. Stanley sagt:

    Man kann wohl mit großer Sicherheit sagen, dass der Rover da länger als ein Jahr wird herumfahren können. Der Akku ist auf Jahrzehnte ausgelegt und die älteren Modelle waren auch mehr als ausdauernd.