Posted in: Sonnensystem 10. September 2013 18:00 Weiter lesen →

Asteroid als Komet entlarvt

Bild zeigt orangeroten Schweif, von einer zentralen Abblendmaske ausgehend, einige Sterne Nicht alle kleinen Objekte, die im inneren Sonnensystem ihre Bahn ziehen, sind auch dort entstanden. Neue Belege für diese Ansicht haben deutsche Astronomen gefunden. Ihre Beobachtungen zeigen, dass ein rund 19 Kilometer großer vermeintlicher Asteroid tatsächlich Gas und Staub ausstößt – ganz nach Kometenart.

Nach Korrektur der Überbelichtung und Subtraktion der Koma wird der Schweif von Don Quixote besonders gut sichtbar. Bild: NASA/JPL-Caltech/DLR/NAU

Schon lange habe das Objekt mit der Bezeichnung (3552) Don Quixote, benannt nach dem literarischen Ritter von der traurigen Gestalt, als Kandidat für einen inaktiven Komet gegolten, erklärt Alan Harris vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt: „Seine Umlaufbahn ähnelt einem Kometen, er hat auch eine sehr dunkle Oberfläche, die auf einen Kometen hinweist. Nur die physikalischen Beweise fehlten bisher.“

Einen solchen Beweis hat Harris‘ ehemaliger Institutskollege Michael Mommert gefunden. Der Astronom analysierte eine Infrarotaufnahme des kleinen Himmelskörpers kurz vor dem Durchlaufen seines sonnennächsten Punkts. Die mit dem Weltraumteleskop Spitzer gemachte Aufnahme erwies sich als überbelichtet, sodass der Forscher sie einer mathematischen Korrektur unterzog. Das resultierende Bild zeigte einen schwachen Schweif sowie eine dünne Hülle aus Gas und Staub, eine Koma. Beide Merkmale sind vornehmlich bei einer Wellenlänge um 4,5 Mikrometer erkennbar, was auf Kohlendioxid als Hauptbestandteil hinweist.

Offenbar ist (3552) Don Quixote ein Komet, der ursprünglich aus den Außenbezirken des Sonnensystems stammt und nach vielen Umläufen um die Sonne noch immer etwas gefrorenes Wasser und Kohlendioxid enthält, folgern die Forscher. Ihrer Ansicht nach könnte eine gezielte Überbelichtung helfen, noch weitere Asteroiden als Kometen zu entlarven. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass jeder zwanzigste Asteroid tatsächlich ein mehr oder weniger ausgelaugter Komet ist, den die Schwerkraft eines größeren Himmelskörpers ins innere Sonnensystem verschlagen hat.

Forschung: Michael Mommert und Alan W. Harris, Institut für Planetenforschung, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin, und Department of Physics and Astronomy, Northern Arizona University, Flagstaff; Joseph L. Hora, Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, Cambridge; und andere

Präsentation auf dem European Planetary Science Congress 2013, London, #EPSC2013-958

WWW:
Institut für Planetenforschung, DLR
(3552) Don Quixote
Jupiter-Family Comets
Asteroid or Comet?

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Schlafende Kometen

Posted in: Sonnensystem
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (4 Bewertungen, im Schnitt 4,75 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.