Posted in: Mond, Raumfahrt 14. Dezember 2013 14:45 Weiter lesen →

Chinesisches Raumfahrzeug auf dem Mond gelandet

Der chinesische Lander „Chang’e-3“ hat um 14.11 Uhr MEZ auf dem Mond aufgesetzt. Damit ist China nach den USA und der Sowjetunion die dritte Nation, die die Mondoberfläche erreicht hat. Landeplatz ist Sinus Iridum, die Regenbogenbucht im Nordwesten der erdzugewandten Seite des Erdtrabanten.

Chinese_Moon_rover_CNSA_ESA_400 Das chinesiche Mondfahrzeug Yutu. Grafik: CNSA/ESA

Die Landung von „Chang’e-3“ ist der erste Besuch einer Landefähre seit der russischen Mission „Luna-24“ im Jahr 1976. Gestartet war der Lander an Bord einer Rakete vom Typ Langer Marsch 3B vor genau zwei Wochen, am 1. Dezember vom chinesichen Stützpunkt Xichang.

Der Lander ist mit mehreren Kameras und Spektrometern ausgerüstet, die sowohl sichtbares wie Infrarotlicht erfassen und die Röntgenstrahlung vom Mondboden messen. An Bord des Landers erreichte auch das Fahrzeug Yutu (zu deutsch: Jadehase) den Mond. Es ist ebenfalls mit Kameras, Spektrometern und einem Bodenradar ausgerüstet, mit dem die „China National Space Administration“ bis in rund 100 Meter Tiefe unter die Mondoberfläche blicken will. Yutu kann bis zu 200 Metern pro Stunde zurücklegen und soll mindestens ein Jahr lang Daten sammeln. Es könnte morgen einen ersten Ausflug auf dem Mondboden unternehmen.


Ablauf von Flug und Landung als Animation.

Für China ist die laufende Mission die dritte Reise zum Erdtrabanten. Das Land startete sein Mondprogramm bereits 2007. Die beiden Vorgänger „Chang’e-1“ und „Chang’e-2“ waren aber lediglich Orbiter, die den Mond umkreisten.

Die europäische Weltraumbehörde Esa unterstützt die Mission vom Kontrollzentrum in Darmstadt aus. Seit dem Start verfolgte ihr Kontrollzenrum in Kourou, Französisch Guiana, den Flug; zudem lieferte die Esa Positionsbestimmungen von den Kontrollposten Cebreros (Spanien) und New Norcia (Australien). Ein eigenes europäisches Mondfahrzeug hat es aus finanziellen Gründen noch nicht gegeben.

WWW:
China National Space Administration
Missions-Webseite beim chinesischen Sender CNTV
Esa-Unterstützung für die Mondmission

Posted in: Mond, Raumfahrt
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (4 Bewertungen, im Schnitt 3,75 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.