Posted in: Exoplaneten 10. Juli 2014 13:34 Weiter lesen →

Gesucht: Namen für ferne Welten

Grafik zeigt doppelten Sonnenaufgang über wolkenverhangener, felsiger Welt, am Himmel ein großer Nachbarplanet Ferne Sterne und ihre Planeten haben derzeit meist kryptische Bezeichnungen, bestehend aus Zahlen und Buchstaben. Das soll sich nun ändern. Unter dem wachsenden Druck privater Initiativen will die Internationale Astronomische Union (IAU) erstmals die breite Öffentlichkeit an der Namensfindung für ferne Welten beteiligen.

Grafik: IAU/L. Calçada

Insgesamt 305 Exoplaneten und ihre jeweiligen Sterne sollen neben ihrer formellen Bezeichnung künftig auch einen offiziell anerkannten Namen tragen, der durch öffentliche Abstimmung ermittelt worden ist. Zu diesem Zweck hat die IAU eine eigene Internetseite Nameexoworlds.org eingerichtet. Als Partner fungiert dabei die Citizen Science Alliance, die bereits eine Vielzahl wissenschaftlicher Fragestellungen unter Beteiligung interessierter Laien erfolgreich bearbeitet.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1919 sieht sich die IAU als alleinige Autorität für die Benennung astronomischer Objekte an – egal, ob es sich um Kleinplaneten im Sonnensystem, ferne Sterne und ihre Planeten oder gar um Galaxien handelt. Entsprechend hat die Vereinigung professioneller Astronomen stets allen Vorstößen von Dritten die Legitimation abgesprochen. Zuletzt hatte sie das Unternehmen Uwingu harsch kritisiert. Das von mehreren Wissenschaftlern gegründete Unternehmen nimmt gegen eine Gebühr Namensvorschläge für Exoplaneten und Marskrater entgegen, der Erlös soll in die astronomische Forschung fließen.

Mit ihrem neuen Vorstoß will nun auch die IAU ein Mehr an öffentlicher Beteiligung zulassen – in sorgfältig kanalisierten Bahnen. Ab Oktober 2014 nimmt sie ausführlich begründete Namensvorschläge für 305 Exoplaneten, die vor mindestens fünf Jahren entdeckt worden sind, und für die jeweiligen Sterne entgegen. Vorschlagsberechtigt sind lediglich Gruppen wie Astronomieklubs, Sternwarten, Schulklassen und gemeinnützige Organisationen. Aus diesen Vorschlägen wählen Experten der IAU geeignete Kandidaten aus, über die ab März 2015 auch Einzelpersonen abstimmen können.

WWW:
International Astronomical Union
Naming Astronomical Objects
NameExoWorlds
Katalog der Exoplaneten
Uwingu

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Amateurastronomen finden Erbsen-Galaxien

Posted in: Exoplaneten
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (3 Bewertungen, im Schnitt 4,33 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.