Astrobiologie

Marsrover findet kein Methan

Marsrover findet kein Methan

Einen Dämpfer müssen Hoffnungen auf rege Aktivität auf dem Mars hinnehmen. Wie amerikanische Forscher berichten, hat der Marsrover Curiosity im ersten Jahr seit seiner Landung nicht einmal Spuren von Methan entdecken können. Damit widersprechen die Messungen vor Ort früheren Berichten über beträchtliche Freisetzungen des Gases, wie sie auf geochemische oder gar biochemische Prozesse hindeuten könnten.

Posted in: Astrobiologie, Planeten 19. September 2013 20:00 1 Kommentar Weiter lesen →
Mehr Spielraum für lebensfreundliche Welten

Mehr Spielraum für lebensfreundliche Welten

Ob ein Planet lebensfreundlich ist, hängt nicht allein von der Strahlung ab, die er von seinem Stern empfängt. Auch die Chemie spielt eine Rolle, lässt eine Pilotstudie amerikanischer Forscher vermuten. In manchen Systemen ist der Gehalt radioaktiver Elemente demnach so hoch, dass ein Planet in seinem Innern besonders große Mengen von Zerfallswärme produziert.

Posted in: Astrobiologie, Exoplaneten 4. Dezember 2012 15:13 0 Kommentare Weiter lesen →
Ungemütliche Zwergsterne

Ungemütliche Zwergsterne

Wer nach lebensfreundlichen Welten im All sucht, darf sich nicht allein nach dem Wasser richten. Das belegt eine Studie, die ein Potsdamer Forscher gemeinsam mit Kollegen in Frankreich und den Vereinigten Staaten erstellt hat. Auch die Gezeitenkräfte mit ihrem vielfältigen Einfluss auf einen Planeten müssen stimmen.

Posted in: Astrobiologie, Exoplaneten 25. Februar 2011 16:43 1 Kommentar Weiter lesen →
Wassereis auf Asteroid nachgewiesen

Wassereis auf Asteroid nachgewiesen

Asteroiden sind keine trockenen Geröllhaufen, demonstrieren Beobachtungen amerikanischer und spanischer Astronomen. Im Lichtspektrum eines Asteroiden, der zwischen Mars und Jupiter um die Sonne kreist, konnten sie den optischen Fingerabdruck von Wasser und organischen Verbindungen nachweisen.

Posted in: Astrobiologie, Sonnensystem 8. Oktober 2010 16:47 0 Kommentare Weiter lesen →
Hilfreicher kosmischer Staub

Hilfreicher kosmischer Staub

So lästig Staub im Haushalt ist, so hilfreich ist er im Weltraum. Diese Ansicht bekräftigen Experimente schottischer Chemiker. Der Großteil des Wassers im All verdankt seine Entstehung demnach winzigen interstellaren Staubkörnern, die günstige Reaktionsbedingungen bieten.

Posted in: Astrobiologie, Planeten 15. April 2010 11:08 0 Kommentare Weiter lesen →
Der Staub ferner Erden

Der Staub ferner Erden

Gesteinsplaneten mit Wasser könnten in der Milchstraße relativ häufig sein. Dieses Fazit zieht eine internationale Astronomengruppe nach der eingehenden Musterung ausgebrannter Sterne. Viele davon weisen demnach eine „Verschmutzung“ durch schwere chemische Elemente auf, wie sie am ehesten durch Asteroiden oder felsige Planeten erklärt werden kann.

Posted in: Astrobiologie, Exoplaneten 13. April 2010 00:01 0 Kommentare Weiter lesen →
Einschlägig organisch

Einschlägig organisch

Dass organische Verbindungen auch ohne Zutun von Organismen entstehen können, ist seit langem bekannt. Mitunter braucht es dazu nur einen kräftigen Stoß, lässt ein Experiment englischer Astrophysiker vermuten. Bei Einschlägen auf eisigen Monden und anderen Himmelskörpern könnten sich demnach sogar einfache Aminosäuren bilden.

Posted in: Astrobiologie, Sonnensystem 2. März 2010 19:45 3 Kommentare Weiter lesen →
Mars-Methan ist hausgemacht

Mars-Methan ist hausgemacht

In der dünnen Gashülle des Mars sind mehrfach große Methanfahnen entdeckt worden, deren Herkunft bis heute unklar ist. Eine Erklärungsmöglichkeit glauben zwei englische Forscher nun ausschließen zu können. Ihren Experimenten zufolge, kann das Gas nicht aus Meteoriten stammen, die beim Eintritt in die Mars-Atmosphäre verglühen.

Posted in: Astrobiologie, Planeten 10. Dezember 2009 20:04 0 Kommentare Weiter lesen →
Methan bei zweitem Exoplaneten entdeckt

Methan bei zweitem Exoplaneten entdeckt

Auch die Planeten anderer Sterne haben grundsätzlich das Zeug für die Entwicklung von Leben. Diese Ansicht bekräftigt der Fund von drei einfachen Molekülen auf einem Exoplaneten in der galaktischen Nachbarschaft der Sonne. Einem internationalen Forscherteam ist es gelungen, in der Gashülle der heißen Welt Wasser, Kohlendioxid und Methan nachzuweisen.

Posted in: Astrobiologie, Exoplaneten 21. Oktober 2009 16:41 0 Kommentare Weiter lesen →
Außerirdische Aminosäuren

Außerirdische Aminosäuren

Vor drei Jahren hatte eine Raumsonde Proben von Kometenstaub zur Erde gebracht. Die darin entdeckten Aminosäuren gehen nicht auf irdische Verunreinigungen zurück, haben amerikanische Chemiker nun zeigen können. Gemessen an ihren chemischen Bausteinen, müssen die organischen Verbindungen im All entstanden sein.

Posted in: Astrobiologie, Sonnensystem 18. August 2009 12:26 2 Kommentare Weiter lesen →