Tag: Wasser

Vor 4 Milliarden Jahren: Junger Mars mit Ozean?

Vor 4 Milliarden Jahren: Junger Mars mit Ozean?

Ein Ur-Ozean, größer als der Atlantik auf der Erde, könnte einst einen Teil der Mars-Oberfläche bedeckt haben. Das schließt eine internationale Forschergruppe aus Daten, die über einen Zeitraum von sechs Jahren aus der Planetenatmosphäre gewonnen wurden.

Posted in: Planeten 6. März 2015 11:29 1 Kommentar Weiter lesen →
Wasser über Europa

Wasser über Europa

Aus Europa könnten regelmäßig dünne Fontänen von Wasserdampf emporschießen. Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Hubble haben einen kurzlebigen Überschuss von Wasserstoff und Sauerstoff über dem Jupitermond enthüllt.

Posted in: Planeten 12. Dezember 2013 17:00 0 Kommentare Weiter lesen →
Planeten am Scheideweg

Planeten am Scheideweg

Je nach Abstand von ihrem Stern können Planeten entweder sehr wasserreich oder aber sehr wasserarm sein. Hinweise auf eine solche Zweiteilung liefern Modellrechnungen japanischer Wissenschaftler. Schon kurz nach der Entstehung kann ein Planet demnach den größten Teil seines Wassers einbüßen, indem eine dampfgesättigte Gashülle seine Wärmeabgabe begrenzt. Dieser Effekt könnte der Grund dafür sein, dass sich die nahe Venus heute als höllische Schwester der Erde präsentiert.

Posted in: Planeten, Sonnensystem 29. Mai 2013 19:15 1 Kommentar Weiter lesen →
Entdeckt: Potenziell lebensfreundliche Welten

Entdeckt: Potenziell lebensfreundliche Welten

Die Entdeckung zweier Welten, auf denen möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen herrschen, vermeldet eine internationale Astronomengruppe. Mithilfe des Weltraumteleskops Kepler ermittelten die Forscher, dass ein Stern im Sternbild Leier von nicht weniger als fünf Planeten umkreist wird. Auf den äußeren beiden dieser Exoplaneten könnte es flüssiges Wasser geben.

Posted in: Exoplaneten 18. April 2013 22:06 0 Kommentare Weiter lesen →
Exoplanet offenbart seine Geschichte

Exoplanet offenbart seine Geschichte

Den bislang besten Blick in die Gashülle eines fernen Planeten hat eine kanadisch-amerikanische Astronomengruppe werfen können. Die Atmosphäre des Gasriesen enthält demnach reichlich Wasser und Kohlenmonoxid, jedoch praktisch kein Methan. Daher sind der Exoplanet und seine Geschwister vermutlich auf ähnliche Weise entstanden wie ihre Pendants im hiesigen Sonnensystem.

Posted in: Exoplaneten 14. März 2013 20:00 1 Kommentar Weiter lesen →
Ein schönes Stück Marskruste

Ein schönes Stück Marskruste

Eine Flut von Sondendaten hat es Planetenforschern ermöglicht, sich ein Bild vom Mars und seiner Vergangenheit zu machen. Den ersten Meteoriten vom Mars, der gut in dieses Bild passt, stellen amerikanische und chinesische Forscher nun im Magazin „Science“ vor. Der Brocken besteht aus rund 2,1 Milliarden Jahre altem Vulkangestein und hat den Einschlag, bei dem er ins All geschleudert wurde, offenbar problemlos überstanden.

Posted in: Planeten 3. Januar 2013 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →
Flüssiges Wasser in Kometen

Flüssiges Wasser in Kometen

Kometen sind vielleicht nicht die perfekten Kühltruhen, für die sie bislang gehalten werden. Entsprechende Hinweise haben amerikanische Forscher bei der Untersuchung von Staubkörnchen eines Kometen gefunden. Einige der darin vorhandenen Mineralien können nur in Anwesenheit von flüssigem Wasser entstanden sein.

Posted in: Sonnensystem 6. April 2011 14:43 1 Kommentar Weiter lesen →
Wassereis auf Asteroid nachgewiesen

Wassereis auf Asteroid nachgewiesen

Asteroiden sind keine trockenen Geröllhaufen, demonstrieren Beobachtungen amerikanischer und spanischer Astronomen. Im Lichtspektrum eines Asteroiden, der zwischen Mars und Jupiter um die Sonne kreist, konnten sie den optischen Fingerabdruck von Wasser und organischen Verbindungen nachweisen.

Posted in: Astrobiologie, Sonnensystem 8. Oktober 2010 16:47 0 Kommentare Weiter lesen →
Knochentrockener Mond

Knochentrockener Mond

Seit seiner gewaltsamen Entstehung hat der Mond niemals größere Mengen von Wasser enthalten. Zu diesem Schluss kommen amerikanische Forscher nach der Analyse von Staub- und Gesteinsproben, die die Apollo-Astronauten zur Erde gebracht hatten. Demnach scheint das Mondmaterial einen großen Teil des anfänglich enthaltenen Chlors verloren zu haben – eines ausgesprochen „wasserliebenden“ Elements.

Posted in: Mond, Sonnensystem 5. August 2010 20:12 0 Kommentare Weiter lesen →
Hilfreicher kosmischer Staub

Hilfreicher kosmischer Staub

So lästig Staub im Haushalt ist, so hilfreich ist er im Weltraum. Diese Ansicht bekräftigen Experimente schottischer Chemiker. Der Großteil des Wassers im All verdankt seine Entstehung demnach winzigen interstellaren Staubkörnern, die günstige Reaktionsbedingungen bieten.

Posted in: Astrobiologie, Planeten 15. April 2010 11:08 0 Kommentare Weiter lesen →